Sonntag, 22. Februar 2015

Das Wort am Sonntag (KW 08): #Frühlingsboten



#Frühlingsboten

Erwischt! Ich bin schon manchmal ein ziemlich romantischer Typ.
Und wetterfühlig bin ich auch.
Wetterfühlig im Sinne, das mich schönes Wetter fröhlich macht und die Gesamtstimmung positiv beeinflusst.



Und das, was ich aktuell da draußen in der realen Welt sehe, beeindruckt mich doch ganz besonders.
Es ist ein Wetter, das mit aller Kraft in Richtung "Frühling" will.
Zwar ist es kalt, vereinzelt fällt sogar noch Schnee, trotzdem ist es einfach nicht zu übersehen, dass der Frühling unmittelbar vor der Tür steht.

Astronomisch beginnt der Frühling zwar erst am 20. März, Meteorologisch immerhin schon am 1 März, aber 
Phänologisch können wir schon offiziell von einem "Vorfrühling" sprechen.

Also quasi ganz dicht dran.

Und was ich da in der Natur sehe, inspiriert mich auch, was den Blick auf mein eigenes Leben betrifft.

Jetzt geht's los!

Jetzt ist die Zeit, Ideen und Pläne für das eigene Leben in die Tat umzusetzen.

So wie jetzt das ganze scheinbar tote Pflanzenzeug wieder anfängt, zu sprießen, die Vögel aus ihrem Winteraufenthalt zurück geflogen sind und mit der Familienplanung beginnen, wird es jetzt auch für mich Zeit, mein Leben wieder "zum Blühen" zu bringen.

Was kann ich tun, um mein Leben ein wenig reicher, schöner und lebenswerter zu machen?

Welchen Ballast kann ich abwerfen?

Was kann ich Neues probieren?

Einen besseren Zeitpunkt als jetzt, wird es in diesem Jahr nicht mehr geben.
Jetzt, wo jeder neue Tag ein wenig länger hell ist, als der davor und jeder Tag ein wenig wärmer wird. Da kann ich Neues wagen und mein Leben ein Stück nach vorne bringen.

Ich freue mich auf das, was die Natur mir in diesem Jahr zu bieten hat und was ich aus diesem Jahr machen werde...


Gutzuwissen

Keine Kommentare:

Kommentar posten