Dienstag, 9. April 2013

SPIEGELBILD: Spiegel feuert Chefredakteure

Heute teilte der SPIEGEL-Verlag mit, dass er sich mit sofortiger Wirkung von seinen Chefredakteuren, Georg Mascolo und Mathias Müller von Blumencron getrennt hat.
Ein Blick auf das aktuelle Titelbild des SPIEGEL, lässt bei mir allerdings eine Frage aufkommen: Warum erst heute und nicht bereits gestern, am Montag, als das Heft erschienen ist?

Feinsinniger SPIEGEL Titel Ausgabe 15/2013
Um die berufliche Zukunft der Beiden, muss man sich vermutlich keine Sorgen machen. 
Die "BILD" wird die Zwei wohl mit Kusshand nehmen. Immerhin ist es den Ex-Chefs vom SPIEGEL gelungen, die bereits von dem Springer-Blatt bekannte Bezeichnung des "Irren-Kim" noch durch eine Priese dezenten Sexismus zu ergänzen. Und sogar Gunter Sachs hat es auf den Titel geschafft. Respekt! Das ist Qualitätsjournalismus vom Feinsten...

Gutzuwissen