Donnerstag, 23. September 2010

Findichgut: OK Go - White Knuckles

Ich bin wirklich nicht besonders gut darüber informiert, was so im Bereich der aktuellen Popmusik gerade angesagt ist. Deshalb werden sich Kenner der Szene sicher darüber amüsieren, dass ich erst gestern von der Band "OK go" erfahren habe.
Gleich in zwei der Blogs die ich regelmäßig lese, wurde das Video vorgestellt, dass ich nun auch auf meiner Seite vorstelle.
Ich habe es in den letzten 24 Stunden mindestens schon zwanzig mal angeschaut und bin immer wieder begeistert.
Das gesamte Video, besteht nur aus einem einzigem "Take". Also ohne einen einzigen Schnitt. Und, da man es auf dem Startbild nicht sehen kann: Außer den Bandmitgliedern spielen noch ein paar Möbel und jede Menge Hunde mit. Und, wenn ich das richtig gesehen habe eine Ziege (ungefähr bei Minute 2:50).
Was für eine atemberaubende Choreographie bei dieser Besetzung herausgekommen ist, muss man einfach gesehen haben. Ich kann es jedenfalls nicht beschreiben.
Auf http://www.uiuiuiuiuiuiui.de/ habe ich gelesen, dass dieses Video in vier Tagen 124 mal gedreht werden musste, bis endlich alles so passte, wie man es hier sehen kann (man beachte z.B. das "Abklatschen" bei Minute 2:30).
Ob es nun daran liegt, dass ich das Video so oft gesehen habe, oder ob es auch ohne das Teil so wäre: Mir gefällt sogar der Song an sich. Klingt für mich ein wenig wie eine Mischung aus "Daft Punk" und "Prince".
Überlege jedenfalls ernsthaft, mir das Album zu kaufen...
Aber jetzt erst mal endlich das Video:


Ist das der Wahnsinn?
Dieses Video ist allerdings nicht das erste sensationelle Machwerk der Herren. Bereits über 17 Millionen mal wurde auf YouTube, zu Recht, der Clip zu "This Too Shall Pass" angesehen, das, ebenso atemberaubend, nur aus einem Take besteht. Hier allerdings spielen keine Hunde, sondern eine merkwürdige Konstruktion die Hauptrolle, neben der der "Domino-Day" bei RTL extrem alt aussieht...



Auf dem offiziellem YouTube Kanal http://www.youtube.com/user/OkGo gibt es noch jede Menge weitere interessantes Material zu sehen, das zeigt, das die Band schon ein wenig durchgeknallt ist. Aber das macht ja erst richtig Spass...
Leider kann man in Deutschland eines der dort hochgeladenen Videos nicht anschauen. Ob dies irgendwelche technischen Gründe hat, weiß ich leider nicht genau. Da aber auch dieser Clip wiederum toll anzuschauen ist, möchte ich auch diesen gerne hier vorstellen:


So. Das muss erst mal reichen.
Ich werde mir jetzt die nächsten Stunden noch ein paar mal die Videos anschauen und mich dann wieder mit den wirklich wichtigen Dingen beschäftigen. Nahrungszufuhr und Körperpflege zum Beispiel...

Gutzuwissen