Dienstag, 23. Februar 2010

Nationalstolz: sehr gut / Rechnen: mangelhaft

Das wir in Deutschland schon mal dazu neigen, uns für den Mittelpunkt der Welt zu halten, ist ja nun wirklich nicht's Neues.
Manchmal ist das brandgefährlich, manchmal lustig und manchmal einfach nur peinlich...
Gerade stolpere ich über die Schlagzeile bei BILD-Online: 


OLYMPIA: WIRBEL UM MEDAILLENSPIEGEL IN VANCOUVERWer ist denn nun wirklich besser – die Amis oder wir?

Olympia: Wirbel um Medaillenspiegel: Sind wir oder die Amis die Besten?

Da jammert das offizielle Sprachorgan der Volksseele:

Nach dem Sensationssieg unserer Gold-Mädels Evi Sachenbacher-Stehle und Claudia Nystad im Langlauf-Teamsprint sind wir nach Goldmedaillen wieder gleichgezogen mit dem US-Team!
Und nicht nur das: Dank der Silbermedaillen des Skisprung-Teams und desLanglauf-Duos Tim Tscharnke/Axel Teichmann haben wir die Amis im Medaillenspiegel sogar überholt.
FOTOGALERIEVergrößern
Curling (10): Corinna Scholz, Melanie Robillard, Andrea Schöpp (Skip), Monika Wagner und Stella Heiß (v.li. alle SC Riessersee) wurden im Dezember Europameister, lösten das Olympia-Ticket
SCHON 44 TICKETS VERGEBEN
DAS SIND DIE DEUTSCHEN OLYMPIA-STARTER
Foto: AP
1 von 29
Sind wir jetzt also offiziell die Besten der Welt bei Olympia in Vancouver?
Zumindest nach der europäischen Zählweise lautet die Antwort: ja! Sieben Mal Gold, neun Mal Silber und fünf Mal Bronze, das macht 21 Medaillen. Das sind zwar insgesamt vier weniger als die USA, die haben bei gleicher Anzahl an Goldmedaillen aber weniger Silber gewonnen. Und bei uns gilt schon immer: Gold gilt mehr als Silber, Silber mehr als Bronze.
Nicht so aber in den USA! Da stehen die Amis weiterhin auf Platz eins, ebenso auf der offiziellen Homepage Vancouver2010.com. Grund: Hier werden einfach alle Medaillen gleichwertig zusammengezählt.
Eine offizielle Version des Internationalen Olympischen Komitees gibt es nicht. Christian Klaue, Pressesprecher des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), zu BILD.de: „Es gibt nur inoffizielle Versionen des Medaillenspiegels. Das kann jeder machen, wie er will.“
Schön und gut. Aber mal ehrlich, liebe USA: Eure Rechnung ist doch Quatsch!
Beispiel: Wollt ihr wirklich in einem Medaillenspiegel zufällig hinter Kasachstan oder Argentinien landen, nur weil die 20 Mal Bronze geholt hätten, ihr aber „nur“ 19 Mal Gold? Seht ihr...
Nun, dass bei der BILD Fakten oft als belastend empfunden werden, ist eine Binsenweisheit. Trotzdem ist es erstaunlich, dass man bei BILD den Leser offenbar für so unterbelichtet hält...
Also: Hefte raus! Klassenarbeit!

Deutschland hat:
7 x Gold
9 x Silber
5 x Bronze
= 21 Medaillen

USA hat:
7 x Gold
8x Silber
10 x Bronze
= 25 Medaillen

25 ist mehr als 21. Damit führt die USA also in absoluten Zahlen...

Nun heißt es bei BILD allerdings:
"Wollt ihr wirklich in einem Medaillenspiegel zufällig hinter Kasachstan oder Argentinien landen, nur weil die 20 Mal Bronze geholt hätten, ihr aber „nur“ 19 Mal Gold? Seht ihr..."
Und belehrend: "Und bei uns gilt schon immer: Gold gilt mehr als Silber, Silber mehr als Bronze."

Da ist natürlich was dran. Also zählen wir nochmal die Medaillen, bewerten diese aber: Gold gilt mehr als Silber, Silber mehr als Bronze.

Das heißt, wir zählen eine Goldmedaille mit drei, eine Silbermedaille mit zwei und eine Bronzemedaille mit einem Punkt:

Deutschland hat:
7 x 3 (Gold) = 21
9 x 2 (Silber) = 18
5 x 1 (Bronze) = 5
= 44 Punkte

USA hat:
7 x 3 (Gold) = 21
8 x 2 (Silber) = 16
10 x 1 (Bronze) = 10
= 47 Punkte

47 ist mehr als 44. Damit führt die USA also auch nach Punkten.

Um im Medaillenspiegel also vor den USA zu stehen, dürfte eine Bronzemedaille gar nicht oder mit maximal 0,1 Punkt gezählt werden...
Somit muss man wohl davon ausgehen, dass der offizielle Medaillenspiegel des olympischen Komitees, doch eher den Tatsachen entspricht.
Und, mal im Ernst: Ist das nicht trotzdem ein großartiges Ergebnis? Platz zwei hinter den USA mit ihren fast vier mal so vielen Einwohnern?
Ich bin mächtig stolz auf unsere Sportler in Vancouver! 

Eigentlich ist das alles ja keinen eigenen Blogeintrag wert. Bei der BILD halte ich es eh mit den Ärzten:


Lass die Leute reden und lächle einfach mild,
Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild.
Und die besteht nun mal, wer wüsste das nicht,
aus: Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht!

Wenn, ja wenn ich nicht diesen Medaillenspiegel bei ZDF.de gesehen hätte:



Sechs, setzen!

Gutzuwissen